Umweltdetektive mit Spektiv
Home Programm Archiv Häuser Nachhaltigkeit Kultur Sport Organisation Rund um Rastatt Kontakt

 
NFH An der Murg
Chronik
Kontakt
Lageplan
Wanderheim Bonora
Freizeitplatz Raukehl

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vereinsheim "An der Murg" - Chronik
 
1946 Nach der Wiedergründung des Vereins der Rastatter Naturfreunde im Jahre 1946 findet sich eine große Jugendgruppe zusammen. Das Nebenzimmer im Gasthaus Schützen wird bald zu klein. Die Naturfreunde erstehen eine ehemalige Arbeitsdienstbaracke, die bis dahin als Kindergarten diente.
1952 Die Stadt Rastatt stellt im Jahre 1952 ein Grundstück am Murgdamm zur Verfügung. Mit viel Idealismus schafft man hier nun eine Behausung, die allen Gruppen des Vereins dient.
  Eine Wassersportgruppe wird gegründet.
1974 Ein Anbau an das Jugendheim schafft Platz für die zahlreichen Boote.
1982 In der Nacht vom 1. auf den 2. Mai wird das Jugendheim ein Opfer von Einbruch-Brandstiftung. Das Bootshaus bleibt erhalten.
1983 Bereits im folgenden Jahr machen sich die Mitglieder daran, mit viel Eigeninitiative ein neues Vereinsheim zu errichten.
1984 Am 14. April 1984 wird das neue Vereinsheim "An der Murg" eingeweiht.
  Das neue Haus besitzt einen kleinen Gruppenraum für 15 Personen, einen weiteren für 30 Personen sowie einen großen Saal für etwa 120 Personen.
  Das Haus steht seither offen für zahlreiche eigenen Veranstaltungen, aber auch für solche von fremden Gruppen und Vereinen.
2002 Auf dem Dach des Vereinsheims wird eine Photovoltaikanlage mit 68 Moduln installiert. Der erzeugte Strom wird in das Netz der Stadtwerke eingespeist.
2007 Auf dem Dach des Bootshauses werden 60 zusätzliche Moduln angebracht.
2012 Neben dem Bootshaus wird eine Doppelgarage erstellt.
 
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung