Aalschokker Heini
Home Programm Archiv Häuser Nachhaltigkeit Kultur Sport Organisation Rund um Rastatt Kontakt

 
Umweltschule
Senegal-Partnerschaft
Ausbildungszentrum
Nord-Süd-Kooperationen
Rastatt und Klimaschutz
Was ist NERR?
Foto-Projekt 2018

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rastatt und Klimaschutz ⁄ Klimapartnerschaft
 
Klima-Bündnis
 
Das Klima-Bündnis wurde 1990 gegründet. Mit über 1.700 Mitgliedskommunen aus 27 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweite größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet und es ist das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Mitgliedskommune des Klima-Bündnis hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. In Anerkennung des Einflusses unserer Lebensstile auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Welt, arbeitet das Klima-Bündnis partnerschaftlich mit den indigenen Völkern der Regenwälder zusammen.
 
1993 Rastatt wird 1993 Mitglied im Klima-Bündnis.
 
1994 Die Stadt Rastatt erstellt ein Klimaschutzkonzept.
 
2005 Bei dem Wettbewerb "Energiesparkommune" der Deutschen Umwelthilfe (DUH) erreicht die Stadt Rastatt zusammen mit dem südhessischen Viernheim in der Teilnehmerklasse von 20.001 bis 100.000 Einwohner den ersten Platz. (Rastatt - Erster Platz)
 
2007 Bei dem Wettbewerb "Bundeshauptstadt im Naturschutz" der Deutschen Umwelthilfe (DUH) erreicht die Stadt Rastatt in der Teilnehmerklasse 30.001 bis 100.000 Einwohner den ersten Platz.
 
2011 Der Landkreis Rastatt beschließt ein Klimaschutzkonzept.
 
2012 Evaluierung des Klimaschutzkonzepts der Stadt Rastatt
 
2013 Kenntnisnahme der Ergebnisse der Evaluation. Auf die Erstellung eines neuen integrierten Klimaschutzkonzepts soll verzichtet werden.
 
2014 ⁄ 15 Kommunale Klimapartnerschaft
  Auf Initiative der NaturFreunde Rastatt beschloss die Stadt Rastatt, sich an dem Projekt "50 Kommunale Klima­partnerschaften" zu beteiligen, zunächst an der Vorbereitungsphase bis 2015. Ziel war, dass die Stadt Rastatt mit der Stadt Saint Louis im Senegal eine kommunale Klimapartnerschaft schließt. Vom 25. bis zum 27. März fand in Kapstadt, Südafrika, der internationale Auftaktworkshop für das Projekt statt. Vom 26. Oktober bis zum 2. November weilte anlässlich der ersten Entsendephase eine dreiköpfige Delegation aus Saint Louis in Rastatt. Im Frühjahr reiste ein Delegation aus Rastatt nach Saint Louis in den Senegal. Die Konzepte und Pläne waren fertig.
 
2015 Am 28 September 2015 hat sich dann der Rastatter Stadtrat überraschend mit einer Stimme Mehrheit dagegen ausgesprochen, das entwickelte Handlungsprogramm für die kommunale Klimapartnerschaft "zur Kenntnis zu nehmen". Damit wurde das Projekt auf städtischer Ebene vorerst "auf Eis gelegt".
 
2017 Erstellung einer Stadtklima-Analyse: sie gibt Hinweise für künftige Planungen.
 
 
Klima Allianz Deutschland
 
"Die Klima-Allianz Deutschland hat sich am 24. April 2007 gegründet. Angesichts der immensen Herausforderung, die der Klimawandel darstellt, haben sich zivilgesellschaftliche Organisationen und Verbände zur Klima-Allianz Deutschland zusam­mengeschlossen." "Mit ihren mehr als 100 Organisationen macht die Klima-Allianz Deutschland deutlich, dass Klimaschutz ein Anliegen aus der Mitte der Gesellschaft ist und von einem breiten gesellschaftlichen Bündnis getragen wird. Das Spektrum der Mitglieder der Klima-Allianz Deutschland umfasst Kirchen, Entwicklungsorganisationen, Umweltverbände, Gewerkschaften, Verbraucherschutzorganisationen, Jugendverbände und andere Organisationen."

Die NaturFreunde Deutschland sind Mitglied in der Klima Allianz Deutschland.
 
Links und Literatur
 
• Das Klima-Bündnis (www.klimabuendnis.org)
• Die Klima Allianz Deutschland (www.klima-allianz.de)
• Klima Allianz Deutschland: Klimaschutzplan der deutschen Zivilgesellschaft (pdf)
 
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung