Am Lichtenwörth
     NaturFreunde Rastatt Portal Rhein Nebengewässer Auen Schutzgebiete Fauna & Flora Nachhaltigkeit Weiteres Kontakt

 
Murg
Altmurg
Sandbach
Alte Sandbach
Riedkanal
Federbach
Sauer (Elsass)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Alte Sandbach ⁄ Rheinniederungskanal
 
Alte Sandbach bei Wintersdorf

Alte Sandbach bei Wintersdorf
Aalschokker Heini in der Alten Sandbach-Mündung

Aalschokker Heini in der Alten Sandbach-Mündung
 
Im Zuge der Tulla'schen Rheinkorrektion wurde der vom Schwarzwald herkommende Sandbach kurz vor dem damals errichteten Hochwasserdamm nach Norden umgeleitet ("Hanfreizgraben"). Der Sandbach floss nun westlich an Iffezheim und Wintersdorf vorbei und mündete bei der heute noch sogenannten "Alten Sandbachmündung" in den Rhein. Um Iffezheim vor Hochwasser zu schützen, wurde westlich vom Ort der Damm "Kleinwerle-Werb" aufgeschüttet.

Bereits 1922 gab es erste Initiativen, den Sandbach auf direktem Wege in den Rhein zu leiten. Durch den geänderten Bachverlauf erhoffte sich Wintersdorf eine Zunahme der wirtschaftbaren Fläche. Iffezheim verhielt sich reserviert. Einen Sinneswandel führte erst das außergewöhnlich heftige Sandbach-Hochwasser im Jahr 1931 herbei. Im Rahmen von Notstandsmaßnahmen wurde dann der Sandbachlauf gerade nach Westen zum Rhein hin ausgerichtet. Seit dem 20. April 1934 floss der Sandbach nicht mehr an Wintersdorf vorbei.

Seit dem Bau der Staustufe Iffezheim nimmt das alte Flussbett der Sandbach den zur Entwässerung angelegten "Rhein­niederungskanal" auf. Der Kanal wird bei Iffezheim mit einem Düker unter dem Sandbach hindurchgeführt.
 
Rheinniederungskanal kurz vor dem Düker

Rheinniederungskanal kurz vor dem Düker
Im Düker unter dem Sandbach hindurch

Im Düker unter dem Sandbach hindurch
Rheinniederungskanal nach dem Düker

Rheinniederungskanal nach dem Düker
 
Literatur
 
• Badisches Tagblatt: Vollendung des Sandbachlaufs kräftig gefeiert - Vor 75 Jahren feiert Iffezheim Abschluss von Bachbegradigung, Artikel vom 21.04.2009
• Landesvermessungsamt Baden-Württemberg: Topographische Karte 1:25.000, Nr. 7114 Iffezheim, 8. Auflage 2006
 
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung