Heuhütte im Reichenbachtal
     NaturFreunde Rastatt on Tour Wanderrouten Rund ums Wandern Wandern & Einkehren Wandern & Technik Programm Kontakt

 
Rastatt
Murgtal
Unteres Murgtal
Mittleres Murgtal
Oberes Murgtal
Ortenau
Karlsruhe
Enztal
Kraichgau
Pfälzerwald
Elsass

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Von Schönmünzach über den Sommerberg zum Schurmsee und Blindsee
 
Blick auf Schönmünzach vom Sommerberg
Blick auf Schönmünzach vom Sommerberg
Schurmsee
Schurmsee
Schurmsee
Schurmsee
 
Schurmsee aus der Vogelperspektive
Schurmsee aus der Vogelperspektive
Blindsee
Blindsee
Blindsee
Blindsee
 
Vorbemerkung
Der Schurmsee liegt auf etwa 800 Meter Höhe zwischen Schönmünzach und Hundsbach. Er ist einer von etwa zehn Karseen des Nordschwarzwalds und weist eine Fläche von 1,6 Hektar und eine Tiefe von ca. 13 Metern auf. Wie der Schurmsee ist auch der Blindsee ein Karsee, jedoch weitgehend verlandet. Das entstandene Moor hat eine Ausdehnung von ca. 3 Hektar und liegt in dem 1985 ausgewiesenen Naturschutzgebiet "Blindsee bei Hundsbach".
 
Beschreibung der Route
Ausgangspunkt ist der Bahnhof von Schönmünzach (470 m ü.N.N.). Von hier aus sind es 4,5 Kilometer bis zum Schurmsee, der auf einer Höhe von 793 m ü.N.N. liegt. Wir überqueren die Brücke über die Murg und die Brücke über die Schönmünz. Dann gehen wir die Schifferstraße etwa 50 Meter taleinwärts und direkt gegenüber der Kreissparkasse beginnt mit dem Sommerbergweg unser Wanderweg (blaue Raute).
Zunächst geht es steil bergaufwärts über den Sommerberg. Alsbald haben wir einen herrlichen Blick auf den früheren Flößerort und heutigen Kurort Schönmünzach. Über den Tauchertskopf (640 m ü.N.N.) gewinnen wir weiter an Höhe und von hier aus sind es nur noch 2,6 km bis zum Schurmsee.
Der Schurmsee liegt in etwa 800 Meter Höhe. Er ist einer jener wunderschönen Karseen des nördlichen Schwarzwaldes, ein Ort der Stille und Besinnung. Natur pur! Man kann den See umrunden, allerdings bekommt man ihn dabei kaum zu Gesicht.
Vom See aus gehen wir 200 Meter des Weges zurück und biegen dann links ab. Jetzt geht es wieder steil aufwärts; unser nächstes Ziel ist der Seeblick auf den Schurmsee. Die Schurmseehöhe mit Blick auf den See befindet sich genau gegenüber einer Abzweigung des Weges Richtung Hundsbach (blaue Raute). Wir gehen etwa 20 Meter links ab und haben einen herrlichen Blick auf den See aus der Vogelperspektive. Wir sind jetzt auf einer Höhe von 960 m ü.N.N. Zum Blindsee sind es von hier aus noch 2,5 Kilometer (gelbe Raute).
Den Blindsee erreicht man nur durch einen etwa 400 Meter langen Abzweig vom Wanderweg (840 m. ü.N.N.). Der Blindsee ist fast vollkommen verlandet.
Den Abzweig zurück gehen wir zunächst auf dem Diebauweg und später auf dem Hinterseebachweg hinunter Richtung Tal der Schönmünz. Auf dem Weg entlang des Seebachs begleitet uns dessen Plätschern wohltuend und angenehm.
Der Weg mündet schließlich auf die Schifferstraße, etwa 1 Kilometer von Zwickgabel und 4 Kilometer von Schönmünzach entfernt. Den Asphaltweg verlassen wir, sobald der Flößerweg beginnt. Auf diesem erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt Schönmünzach und benutzen dann abermals die Schifferstraße bis zum Bahnhof.
 


 
 
Gesamtlänge, Höhenangaben
Ca. 20 Kilometer, Schönmünzach (470 m ü. NN), Schurmsee (793 m ü. NN), Seeblick Schurmsee (960 m ü. NN)
 
Anfahrt mit dem Auto
Rastatt → Bundestraße 462 → Schönmünzach Bahnhofsplatz
 
Anfahrt mit der Bahn
Rastatt Bahnhof → Haltestelle Schönmünzach
 
Einkehrmöglichkeiten
Speise-Restaurant 'Grüner Wald' in der Schönmünzstraße
 
Zur vorherigen Seite     An den Seitenanfang 09 / 2007 Druckversion
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung