Lautenfelsen bei Lautenbach
     NaturFreunde Rastatt on Tour Wanderrouten Rund ums Wandern Wandern & Einkehren Wandern & Technik Programm Kontakt

 
Rastatt
Murgtal
Unteres Murgtal
Mittleres Murgtal
Oberes Murgtal
Ortenau
Karlsruhe
Enztal
Kraichgau
Pfälzerwald
Elsass

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Michelbacher Rundweg
 
Info-Tafel
Info-Tafel
Hinweistafel mit Route
Hinweistafel mit Route
Wegmarkierung
Wegmarkierung
 
Weg
Weg
Weg im Winter
Weg im Winter
Weg im Sommer
Weg im Sommer
 
Blick auf Michelbach
Blick auf den Ortsrand von Michelbach
Michelbach mit Kirche
Michelbach mit Kirche
Katholische Kirche St. Michael
Katholische Kirche St. Michael
 
Hirtenhaus
Hirtenhaus
Fachwerkhaus
Fachwerkhaus
Heimatmuseum
Heimatmuseum
 
Beschreibung der Route
Der Michelbacher Rundweg schlängelt sich auf den Anhöhen rings um den malerischen Ort Michelbach, mal näher am Dorf dran, mal weiter entfernt. Die Route ist ein Themenweg mit 31 Stationen zu Landschaft und Heimatgeschichte.
Die Route ist so gut ausgeschildert, dass sich eine detaillierte Beschreibung erübrigt. Außerdem gibt es bei dem Portal 'Im Tal der Murg' einen Flyer, in dem die Route eingezeichnet ist: Flyer mit Route
Die Route kann genauso gut auch in umgekehrter Richtung bewandert werden.
 
Die Burg Michilenbach auf dem Michelbacher Schlossberg
Werinhardus errichtete diese Burg unrechtmäßig und eignete sich zudem ringsum Landbesitz an. Kaiser Heinrich III. (1039-1056) ließ die Burg abbrechen. Werinhards Söhne bauten die Burg wieder auf und nahmen noch mehr Land in ihren Besitz. Schließlich kaufte Heinrich IV., der Sohn von Kaiser Heinrich III., den Besitz auf und schenkte ihn einschließlich der Burg dem Domkapitel zu Speyer.
Der Aufbau und der Abbruch erfolgte zwischen 1050 und 1056. Damit handelt es sich bei dieser Burg um die älteste Adels- oder Höhenburg im süddeutschen Raum. (Quelle: Ortsgeschichte Michelbach)
 
Katholische Kirche St. Michael
Die Kirche in ihrer heutigen Form ist in mehreren Stufen erschaffen worden. Da ist zum einen der aus dem 14. oder 15. Jahrhundert stammende Turm, der mit seinen Schießscharten auf seine ursprünglich wehrhafte Funktion hinweist. Diesen hat der markgräflich baden-badische Hofbaumeister und Bauinspekktor Franz Ignaz Krohmer (1714-1789) in seinen quer zur Vorgängerkirche errichteten Neubau der Kirche miteinbezogen. Die Krohmerische Kirche wurde 1935 erweitert. Bei der Erweiterung wurden ein Seitenschiff und eine Sakristei angebaut. Der Chor wurde abgerissen und dafür das Langhaus verlängert und um einen neuen, kurzen Chor ergänzt.
 
Heimatmuseum Michelbach
Das Heimatmuseum befindet sich in einem Fachwerkhaus aus dem Jahre 1792 in der Otto-Hirth-Str. 6. Es wird vom Heimatverein Michelbach e.v betreut. Neben dem Haus befindet sich ein Kräutergarten. Das Heimatmuseum hat jeweils am ersten Sonntag eines Monats von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
Heimatverein Michelbach
 
Gesamtlänge
15 Kilometer, höchster Punkt: 326 m, tiefster Punkt: 188 m
 
Anfahrt mit dem Auto
Rastatt → Bundestraße 462 → Ausfahrt Gaggenau-Mitte → Landstraße L613 → Michelbach
In der Ortseinfahrt in der Gaggenauer Straße befindet sich bei der ersten Bushaltestelle ein kleiner Parkplatz. Hier ist die Station 2 des Michelbacher Rundwegs. Direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite beginnt die Rudolf-Preissler-Straße. Diese sollten diejenigen begehen, die den Michelbacher Rundweg in umgekehrter Richtung wandern wollen, beginnend mit der Station 31.
 
Anfahrt mit der Bahn
Rastatt Bahnhof → Haltestelle Gaggenau-Bahnhof → Zu Fuß auf dem Historischen Grenzweg oder mit dem Bus → Michelbach
 
Einkehrmöglichkeiten
Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit
In Michelbach:
NaturFreundehaus 'Großer Wald', Rotenfelser Str. 24, geöffnet sonntags 9-22 Uhr und für angemeldete Gruppen täglich.
Gaststätten in Michelbach
 
Zur vorherigen Seite     An den Seitenanfang 02 / 2008 Druckversion
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung