Lichtenwörth
     NaturFreunde Rastatt on Tour Wanderrouten Rund ums Wandern Wandern & Einkehren Wandern & Technik Programm Kontakt

 
Rastatt
Kernstadt
Das Ried im Westen
Im Norden von Rastatt
Murgtal
Ortenau
Karlsruhe
Enztal
Kraichgau
Pfälzerwald
Elsass

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Durch das Naturschutzgebiet "Rastatter Rheinaue"
Rastatt - Murgmündung - Raukehl mit Bärensee - Fähre Plittersdorf - Aalschokker Heini - Wintersdorfer Rheinbrücke - Wintersdorf - Oberwald - Rastatt
 
 
Altrhein
Blick vom Murgdamm auf den Altrhein
Bärensee
An der Raukehl
Rheinfähre Plittersdorf
Rheinfähre Plittersdorf-Seltz
 
Buhne im Rhein
Buhne im Rhein
Alter Weg zum ehemaligen Dunhausen
Alter Weg zum ehemaligen Dunhausen
Nahe Lichtenwörth
Nahe Lichtenwörth im Zentrum des NSG
 
Alte-Sandbach-Mündung
Alte-Sandbach-Mündung in den Rhein
Aalschokker Heini
Aalschokker Heini in der Alten Sandbach
Rheinbrücke Wintersdorf
Rheinbrücke Wintersdorf-Beinheim
 
Gasthaus Grüner Baum
Gasthaus Grüner Baum
Am Ortsausgang von Wintersdorf
Am Ortsausgang von Wintersdorf
Oberwald im Frühjahr
Oberwald im Frühjahr
 
Altrhein im Raureif
 
Altrhein bei der Murgmündung
Altrhein bei der Murgmündung
Altrhein bei der Murgmündung
Altrhein bei der Murgmündung
Altrhein bei der Murgmündung
Altrhein bei der Murgmündung
 
Altrhein auf dem weg zur Raukehl
Altrhein auf dem Weg zur Raukehl
An der Raukehl: der Bärensee
An der Raukehl: der Bärensee
Altrhein bei Plittersdorf
Altrhein bei Plittersdorf
 
Vorbemerkung
Diese Route hat auch im Winter ihren Reiz.
 
Beschreibung der Route
Wir starten am NaturFreunde-Vereinsheim "An der Murg" bei der Rheinauer Brücke und wandern links der Murg in Richtung Murgmündung (ca. 4 Kilometer). Kurz nachdem der Riedkanal mit einem Düker unter der Murg hindurch geführt wird, beginnt linksab der Hochwasserschutzdamm des Rheins. Wer will kann erst noch einen Abstecher geradeaus bis zur Murgmündung machen, soweit es das (Alt)Rheinwasser zulässt.
Wir folgen dem Hochwasserschutzdamm entlang des Gänsrheins bis zum Abzweig zur Raukehl (3. Abzweig, Schild "Anlieger frei"). Der Freizeitplatz der Rastatter NaturFreunde lädt zum Verweilen am Ufer des Bärensees ein. Inzwischen haben wir ca. 6 Kilometer zurückgelegt. Vom Freizeitplatz aus sind es nur ein paar Schritte vor zum Rheinstrom. Wir gehen auf dem Zugangsweg zurück zum Hochwasserschutzdamm und folgen diesem am Altrhein entlang bis zur "Ankerbrücke". Über sie führt die Zufahrtsstraße zur Plittersdorfer Fähre.
Nun gibt es die Möglichkeit, auf dem Hochwasserschutzdamm geradeaus weiterzugehen. Dann kommen wir an der Paminastation vorbei, bei der man auf die alte Straße zu dem untergegangenen Dorf "Dunhausen" hingewiesen wird.
Wir gehen jedoch auf den Fuß- und Radweg bis zur Fähre und biegen dort links ab. Entlang des Rheins wandern wir bis zur ehemaligen Mündung des Sandbachs. Der Weg biegt links ab und führt wieder auf den Hochwasserschutzdamm zurück. Unmittelbar danach gelangen wir zum Aalschokker Heini in der langgestreckten Alten-Sandbach-Mündung. Von der Rheinfähre bis zum Aalschokker ist es gerade mal 1 Stunde Fußweg.
Weiter geht es bis fast zur Wintersdorfer Rheinbrücke. Kurz davor ist der Abzweig über das Schafköpfel nach Wintersdorf. Durch die Sandbachstraße passieren wir im Ort das Rathaus und anderseits die Gaststätte "Grüner Baum". Wir biegen links ab, folgen der Bannwaldstraße und biegen an deren Ende rechts ab, zum Friedhof von Wintersdorf.
Über den 'Grasweg' und durch den 'Oberwald' kehren wir nach Rastatt zurück. Am Mercedes-Benz-Werk und Riedkanal entlang endet unsere Route am Naturfreundehaus in Rastatt.
 
Gesamtlänge
Ca. 20 Kilometer
 
Alternativen
Alternative 1: über Plittersdorf nach Rastatt zurück.
Alternative 2: über Ottersdorf nach Rastatt zurück.
 
Einkehrmöglichkeiten
"Grüner Baum" in Wintersdorf, Dorfstr. 21, Tel. (07229) 3063-0
 
Karten
Topographische Karte Rastatt
Stadtplan Rastatt, Städte-Verlag E.v.Wagner & J.Mitterhuber GmbH
 
Zur vorherigen Seite     An den Seitenanfang 12 / 2007 u. 08 / 2008 Druckversion
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung