Tamtam-Fest 2010 beim Vereinsheim
    NaturFreunde Rastatt Portal NEST Raukehl Kinder-Umweltdetektive Jugend Junge Familien Mensch&Natur Sonstiges Kontakt

 
Jahresprogramm
Archiv

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jahresbericht 2014
 
Puppentheater Gugelhupf zu Gast: Herr Zeisig und der kleine Hund
 

Herr Zeisig mit Vogelscheuche
Wie bereits in den vergangenen Jahren gastierte zu Jahresbeginn das Puppentheater Gugelhupf mit Frieder Kräuter bei den Rastatter NaturFreunden. Der große Saal war am 18. Januar vollbesetzt. Die Kinder, in Begleitung von Eltern oder Verwandten, erwartete eine spannende Geschichte über eine besondere Freundschaft: Herr Zeisig und der kleine Hund. Dieser verlief sich eines Tages in den Garten von Herrn Zeisig. Nicht nur dass Herr Zeisig seinen Garten liebevoll pflegte und auf Unversehrheit seiner Beete achtete, in Herrn Zeisigs Gartenidylle wirkten eines Nachts auch zauberische Kräfte. Die Vogelscheuche tanzte mit der Gießkanne Tango. Ein gefräßiger Hase mümmelte die Krautköpfe weg, und ein Riese verwandelte sich urplötzlich in einen Regenwurm. Doch der kleine Hund fand am Ende trotz aller Abenteuer zu seinem Frauchen zurück.
 
 
Schlittschuhlaufen in der Eislaufhalle in Hügelsheim
 
 
 
Ein Winter, der keiner war und der den Kindern so gut wie keine Möglichkeit zum Schlittenfahren bot. Also machten sich die Familien der Rastatter NaturFreunde am Sonntag, den 23. Februar 2014 auf den Weg, um wenigstens noch einen Hauch von Winter zu genießen. In der Eislaufhalle in Hügelsheim traf man sich zum Schlittschuhlaufen. Nach dem Motto "Früh übt sich was ein Meister werden will" standen bereits die Kleinsten auf den Kufen. Spaß auf dem Eis hatten somit Klein und Groß.
 
 
Osterbasteln mit der Gruppe "Junge Familien"
 
 
 
Das zweite Treffen der Gruppe "Junge Familien" am 29. März 2014 stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf Ostern. Bei traumhaftem Wetter fanden sich 5 Familien ein, um gemeinsam Eier zu bemalen, Kränze zu binden und auf andere Weise ihre Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Aufgrund der frühlingshaften Temperaturen wurde die Aktion kurzentschlossen ins Freie verlegt. Die Kinder und Erwachsenen waren eifrig bei der Sache, wer nicht mehr sitzen und malen wollte, konnte auf der Wiese Ball spielen oder sich bei Kaffee bzw. Apfelschorle und Kuchen stärken.
 
 
NEST-Aktionstag zum Auftakt der Raukehl-Saison 2014
 
 
 
 
Das Wetter war am 3. Mai noch etwas frisch. Trotzdem fanden sich nach und nach mehrere Familien an der Raukehl ein. Zum Auftakt konnten die Kinder die Tierwelt im Kleinen Bärensee erforschen. Mit Keschern fingen sie unter anderem Krebse sowie ein Wasserskorpion ein. Auch ein kleiner Hecht war darunter. Natürlich wurden alle Tiere umgehend wieder in den See zurückgesetzt. Am Bastelstand konnten Mobiles mit Muscheln, Schwemmholzstückchen und Federn zu wahren Kunstwerken zusammengefügt werden. Selbverständlich dufte die alljährliche Hauptattraktion, die Fahrt auf dem Familienkanadier, nicht fehlen. Vollbeladen legte dieser zweimal zur Fahrt über den Kleinen und den Großen Bärensee ab. Zum Abschluss buken die Kleinen Stockbrot über der 'neuen' Feuerschale, einem Unterteil einer alten Obstpresse. Für die Erwachsenen landeten schließlich auch ein paar Steaks und Würstchen auf dem Grill über der Feuerschale.
 
 
Familiengruppe auf dem Ziegenpfad bei Bermersbach
 
 
 
 
 
Eine sehr schöne Wanderung auf dem Ziegenpfad zwischen Forbach und Bermersbach hat am Samstag, den 24. Mai die Gruppe "Junge Familien" unternommen. Zwar hatte sich aufgrund des regnerischen Wetters am Vormittag nur eine Familie am Bahnhof Rastatt eingefunden. Deren Unerschrockenheit wurde aber sogleich belohnt, denn schon während der S-Bahn-Fahrt ins Murgtal riss der Himmel auf und später wurde es noch richtig sonnig und warm.

Gleich zu Beginn des Ziegenpfades trafen wir die Ziegenherde an, die fröhlich auf der anderen Seite des Baches graste. Einige neugierige Ziegen kamen direkt zu uns herunter, so dass man sie sogar hätte streicheln können. Kombiniert wurde die Tour mit einem Geo-Caching, so dass es mehrmals eine spannende Schatzsuche gab. Nach einem schönen Picknick baute Florian mit seinem Papa voller Eifer einen Staudamm im Bach.

Für den Rückweg wählten wir spontan eine andere Variante, so dass wir noch bei den beeindruckenden Giersteinen und einem schönen Spielplatz mit wunderschöner Aussicht vorbeikamen, wo nochmals ausgiebig Rast gemacht wurde. Florians tapferes Durchhalten wurde auf der Rückfahrt mit der S-Bahn dann mit einem Logenplatz direkt hinter dem Führerhäuschen belohnt, von dem aus er die vielen Tunnels auf der Strecke besonders eindrucksvoll erleben konnte.
 
 
Ein Nachmittag an der Raukehl
 
 
 
Einen schönen Nachmittag verbrachte die Gruppe "Junge Familien" bei schönstem Wetter und angenehmen Temperaturen auf der Raukehl. Eine Fahrt mit dem Kanadier auf den großen Bärensee, Seifenblasen machen, Ballspielen auf der Wiese und Kuchen essen im Freien bildeten den Rahmen zum gegenseitigen Kennenlernen. Da sich zeitgleich auch einige Jugendliche von der Aktion "Tu was gegen Langeweile" sowie die Umweltdetektive eingefunden hatten, wurde der Nach­mittag zu einem gemütlichen Beisammensein und Austausch zwischen den unterschiedlichsten Generationen.
 
 
Ein Nachmittag am Alten Badplatz bei Ötigheim
 
 
 
Am 26. Juli trafen sich die jungen Familien am Alten Badplatz am Ortsrand von Ötigheim. Hier am neuen Federbach befindet sich eine Grillhütte mit Grillplatz und der Bach ist an dieser Stelle ideal für Kinder zum Plantschen und zum Staudammbauen geeignet. Zunächst wurden kleine Holzflosse gebaut und schwimmen gelassen. Mit Hilfe von Keschern wurde die Tierwelt am Bach erforscht. Ein paar Regentropfen taten dem regen Treiben keinen Abbruch. Schließlich war das Grillfeuer soweit und der Regen hatte aufgehört. Würstchen, Steaks und Maiskolben wurden über dem Feuer gebruzzelt. Die Kleinen buken sogar ihr Stockbrot.
 
 
Tagelange Schauer und Hochwasser: NEST-Aktionstag anstatt Familiencamp
 
 
 
 
Anhaltende Schauer und eine überschwemmte Raukehl veranlassten die Rastatter NaturFreunde, das Familiencamp im Jahr 2014 abzusagen und stattdessen am 16. August lediglich einen Aktionstag an der Raukehl anzusetzen. Es war dann nach mehreren Tagen auch wieder der erste Tag, an dem das Wetter ohne Regen durchhielt. Die Wiese war zunächst feucht, trocknete aber zusehens ab, so dass allerlei Spiele möglich waren: kleine Holzfloße basteln, Wasserstation am Ufer, Wikingerspiel, Skulpturen mit Ästen gestalten, Naturgegenstände ertasten. Hauptaktraktion war wiederum das Kanufahren, sei es mit dem Familienkanadier oder im Einerkajak. Gerade bei den Einerkajaks war es erfreulich zu sehen, wie die Kinder und Jugendlich in der Zwischenzeit Fortschritte gemacht hatten und ihre Boote gekonnt steuerten. Zum Abschluss gab es am Grillfeuer das verdiente Abendessen.
 
 
Kürbis-Schnitzen und Kürbissuppe-Kochen
 
 
 
 
Herbst: Die Blätter verfärben sich und fallen ab. Die Obsternte ist weitgehend eingefahren. Die Kürbisse sind reif und ebenfalls abgeerntet. Halloween steht vor der Tür. Da macht es für Kinder besonders Spaß, einen Kürbis auszuhöhlen, ein Gesicht hinein zu schnitzen und ein Kerzlein hinein zu stellen. Und das Kürbis-Innere kann man noch dazu für eine leckere Kürbissuppe verwerten. So traf sich die Junge Familie am 25. Oktober zu einem "Kürbis-Nachmittag".
 
 
Adventsbasteln, gerade noch rechtzeitig vor dem 1. Adventssonntag
 
 
 
Am Samstagnachmittag am 29. November war für die jungen Familien beim Vereinsheim die Möglichkeit geboten, den diesjährigen Adventskranz selbst zu basteln. Etwas Zubehör war mitzubringen. Entstanden sind wiederum wunderschöne Kunstwerke. Drinnen im Haus wurde das erste Weihnachtsgebäck gefertigt. Die ersten "Bredle" schmecken besonders gut.
 
 
Zurück zum aktuellen Jahr   
 
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung