Tamtam-Fest 2010 beim Vereinsheim
    NaturFreunde Rastatt Portal NEST Raukehl Kinder-Umweltdetektive Jugend Junge Familien Mensch&Natur Sonstiges Kontakt

 
Jahresprogramm
Archiv

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jahresbericht 2020

Weitere Jahresberichte: [2019], [2018], [2017], [2016], [2015], [2014], [2013], [2012]

 
Müllsammelaktion und Arbeitstour, Spielen und Grillen an der Raukehl
 
 
 
 
 
Am 8. Februar 2020 war wieder Müllsammeln an der Raukehl angesagt. Wenige Tage zuvor walzte sich noch ein Hoch­wasser über die Raukehl hinweg, doch jetzt war sie wieder erreichbar und begehbar. Jedes Hochwasser bringt auch Müll mit; so manches wird jedoch auch achtlos vor Ort weggeworfen. Und so konnte wieder Eimer um Eimer gefüllt und im Anhänger gesammelt werden. Ein Teil der Helferinnen und Helfer kürzte derweil die Hecken rund um Hütte und Wiese. Neben der Gruppe der jungen Familien waren dieses Mal auch die Umweltdetektive, die Kindergruppe, mit dabei. Sie hatten die Auf­gabe, abzuschätzen wie lange eine Plastiktüte, Getränkedose oder Banane bis zu ihrer Verrottung brauchen. Auch Wikinger-Schach wurde gespielt. Für alle gab es zur Belohnung einen Weck und eine Wurst vom Grill. Und dann wartete noch eine Überraschung auf die Kinder: die Ortsgruppe hatte von der Bürgerstiftung Rastatt kürzlich zwei Spektive gespendet bekom­men. Mit diesen konnten die Wasservögel auf dem Kleinen Bärensee näher betrachtet werden.
 
 
Puppentheater Gugelhupf: Das Krokodil im Entenweiher
 
 
 
 
Zum Auftakt des Jahresprogramms 2020 der "Jungen Familien" gastierte wieder einmal Frieder Kräuter mit seinem Puppen­theater "Gugelhupf" im Naturfreundehaus. Der Saal war am 19. Januar 2020 voll besetzt mit Kindern und Eltern. Der Puppenspieler Frieder Kräuter hatte diesmal aus seiner Schatzkiste das Stück "Das Krokodil im Entenweiher" mitgebracht. Kasper findet auf dem Dachboden eine Schatzkarte und begibt sich alsbald gut ausgerüstet auf Schatzsuche. Diese gestaltet sich etwas abenteuerlich, da auch noch der Räuber und der Zauberer dazwischenfunken. So endet schließlich die Suche am Entenweiher mit vielen Überraschungen.
Anschließend an das Puppenstück luden die "Jungen Familien" zum Verbleiben ein. Sie hatten für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Die Kinder erfreuten sich zudem an einem vielfältigen und gut vorbereiteten Schmink-, Mal- und Bastel­angebot.
 
 
 
 
   
 
Kontakt    Impressum    Datenschutzerklärung